Willkommen!

Zwergkaninchen lassen schon seit jeher das Kinderherz höher schlagen und auch Erwachsene lassen sich gerne begeistern!  Zwerge die auch wirklich klein bleiben.

Mein Hobby ist es, besonders hübsche kleine Häschen zu haben, die nicht nur hübsch und gesund, sondern im Winter in Außenhaltung bleiben können und auch "pflegeleicht" sind, das heißt Fellpflege wie bürsten fällt bei mir weg.

 

Meine Haltung ist eine ganzjährige Außenhaltung mit gesichterten Ausläufen (auch für die Rammler), da mir das Wohl meiner Tiere sehr am Herzen liegt und ich eine natürliche Haltung und Fütterung bevorzuge.

 

Das Idealgewicht meiner Zwergkanichen liegt bei 1,35 - 1,50 Kilo.  Häschen dieser Größe sind auch leichter zu handhaben. Bevorzugt habe ich Zwerge, die vom Charakter auch ruhig sind. Daher haben wir Löwenkopf-Zwerge, und NHD Mini-Widder fallweise Farbenzwerge.

 

Abgabetiere finden Sie unter WÜRFE/ABGABE

Mit ihrer Anfrage akzeptieren sie automatisch die Abgabe-Regeln.

Haltung

Ich habe ganzjährige Aussenhaltung von allen Tieren nach den Vorgaben des Tierschutzgesetzes (Haltung, Stall- und Auslaufgrößen) bzw. größer.

 

Gewicht

Meine Tiere haben alle ca. 1,10 - 1,50 Kilogramm, zwei  Häsinnen haben 1,80 kg.

Tierarzt

Ohne Tierarzt kommt niemand aus; ich habe einen fixen Tierarzt der mich betreut, regelmäßige Kotproben und Impfungen  sind bei mir selbstverständlich. Die NHD-Zwergwidder werden Myxomatose und RHD geimpft, die Jungtiere haben bis zur 12. Lebenswoche Impfschutz.

 

Auf Bedarf können Junge ab der 9. Lebenswoche bereits kastriert abgeben werden - in diesem Fall sind die Kastrationskosten zu übernehmen.

 

Babys/Jungtiere werden bei mir in der 4. und 7. LW gegen Darmparasiten und Würmer behandelt, denn nur so kann ausgeschlossen werden, dass die Tiere eindeutig bei der Abgabe gesund sind.

Elterntiere werden 2 x pro Jahr einmal im Oktober und einmal im Juni/Juli gegen Würmer und auf Bedarf gegen Kokzidien behandelt.

Sollten Sie erwachsen Tiere bei mir beziehen, darf ich sie ersuchen, mir dies auch schriftlich zu quittieren, dass sie die nächste Behandlung selbst machen.

Futter

Morgens, Mittags, Abends nur Natur pur!

Duftendes Heu vom Bio-Bauern am Morgen, Mittags Leckereien (Obst, Gemüse, Grünes) Abends ebenfalls Heu sowie frisches oder getrocknetes Grün. Die Fütterungspyramide soll so aussehen:

 

Ich füttere jedenfalls kein Trockenfutter ständig, sondern größtenteils Grünfutter aus dem Garten, das sind selbst geerntete getrocknete Kräuter im Winter (Brennessl, Spitzwegerich udgl.) sonst wie Futterliste gesamt bitte hier>

 

Jungtiere bekommen zur Aufzucht entweder VerselleLaga Cuni Nature oder Garant  Alpenkorn Canin, dieses kann man bis zur 12. - maximal 16. Lebenswoche weitergegeben, danach langsam absetzen.

Info

9 - 12 Wochen

Im Alter von 9 - 12 Wochen können  alle Rammer kastriert werden. Entweder bringen Sie die Tiere nochmals vorbei oder kastrieren bis zur 12. Lebenswoche beim Tierarzt ihrer Wahl.

Keine Vergabe!

Keine Vergabe an Züchter, ausgenommen sind Züchter wo ich die Haltung kenne oder befreundet bin; Keine Vergabe in Einzelhaft, keine Vergabe an Menschen die Häschen mit anderen Tieren gemeinsam halten (z.B. mit Meerschweinchen).

 

Weiters vergebe ich nicht in Käfighaltung (Wohnungen).

 

Wenn Sie Jungtiere bei mir beziehen, bitte den Tieren auch ein Einsteu z.B. Säge-späne mit Stroh zur Verfügung stellen, weil sie sich sonst im Frühjahr verkühlen, weil sie nicht kuscheln können. Es müssen auch ausreichende Heufutterraufen zur Verfügung stehen, sodass die Tiere ständig Heu aufnehmen können, sowie Wasser in Trinkflaschen.

Haltungsbedingungen mindestens gemäß Tierschutzgesetz!

Privatverkauf, weiteres unter Abgabebestimmungen.


Besucherzaehler

Besucher seit 09.10.2016

 

 

Website created by Focus Digital